Menü

Suche

Suche

 

Zustand Sportstätten

Sportplätze

Für die Sperrung bzw. Freigabe der Sportplätze sind die jeweiligen Vereine verantwortlich.

Schwimmbad

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule geschlossen!

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule

 

Beethovenjahr 2020

 

Beethovenjahr 2020

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Großtagespflege „Kinderzimmer“ startet im August

Buschhoven. Kreativität, Naturverbundenheit, eine positive Lebeneinstellung, Respekt und Achtsamkeit sind für Annette Dargahi und Nicole Troska die Leitmotive in der Kindertagespflege. Die beiden Tagespflegepersonen haben sich zusammengeschlossen und werden ab August die Türen für ihre Großtagespflege „Kinderzimmer“ am Wallfahrtsweg in Buschhoven öffnen. Alle neun Plätze in dem ehemaligen Montessorisi-Kinderhaus sind  bereits belegt. „Ab dem 03. August 2020 beginnen wir mit der Eingewöhnungsphase für die ersten Kinder, worauf ich mich bereits freue“, sagt Nicole Troska. Mit den Kindern wird täglich frisch gekocht und gemeinsam gegessen. „Wichtig ist aus pädagogischer Sicht, dass die Kinder ebenfalls in kleineren Gruppen zusammenkommen und auch ihre Rückzugsmöglichkeiten haben“, so Annette Dargahi.

 

Für die gemischte Kindergruppe im Alter von acht Monaten bis drei Jahre, stehen Spiel- und Aufenthaltsräume im Erdgeschoss sowie im Obergeschoss zur Verfügung. Im Obergeschoss befinden sich außerdem zwei Schlafräume. Die Gestaltung des Außenbereichs mit Matschecke, Rutsche und weiteren Spielgeräten, bietet den Kindern eine Vielzahl von Möglichkeiten, ihrer Kreativität und Spielfreude freien Lauf zu lassen. Die Tagesmütter legen darüber hinaus Wert auf den Aufenthalt in der Natur. Hierfür stehen einen Lastenfahrrad mit Platz für fünf Kinder und ein sogeannter Vierlingswagen bereit.

 

„Ich freue mich, dass wir mit der Großtagespflegeeinrichtung in Buschhoven ein weiteres Angebot in der Kinderbetreuung gemeinsam mit den beiden Tagespflegerinnen und dem Jugendhilfezentrum des Rhein-Sieg Kreises für Alfter, Swisttal und Wachtberg schaffen konnten. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten, insbesondere den Handwerksbetrieben, die trotz der Corona-Pandemie die Umbauarbeiten fortgeführt haben“, sagte Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner.

 

Die Einrichtung der Großtagespflege wird vom für Swisttal zuständigen Jugendamt des Rhein-Sieg-Kreises mit 3.500 Euro pro Platz gefördert, zudem übernimmt das Jugendamt die Mietkosten. „Ich freue mich über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Kommunen in der Zuständigkeit des Kreisjugendamtes und die künftige Erziehungspartnerschaft zwischen den Eltern und den beiden Tagesmüttern in der Einrichtung „Kinderzimmer“ “, sagte Elisabeth Wilhelmi-Dietrich, Leiterin des Jugendhilfezentrums.

 

Zum Umbau des gemeindeeigenen Gebäudes wurden vom Rat im Haushalt 80.000 Euro zur Verfügung gestellt, die bis auf einen geringen Rest in Anspruch genommen wurden. Mitgearbeitet haben aber auch Annette Dargahi und Nicole Troska die beispielsweise  Fußboden verlegt und Heizkörper gestrichen haben.

 

Großtagespflege "Kinderzimmer"

 

Petra Kalkbrenner, Annette Dargahi, Elisabeth Wilhelmi-Dietrich, Udo Müllenborn, Nina Grosse, Monika Erfling und Nicole Troska



PDF erstellen
.