Menü

Suche

Suche

 

Zustand Sportstätten

Sportplätze

Für die Sperrung bzw. Freigabe der Sportplätze sind die jeweiligen Vereine verantwortlich.

Schwimmbad

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule geschlossen!

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule

 

Beethovenjahr 2020

 

Beethovenjahr 2020

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Neue Online-Plattform für Selbstständige

- Digitale Wirtschaftsförderung -

 

Swisttal. Die Digitalisierung eröffnet insbesondere in der derzeitigen Situation Gewerbetreibenden Möglichkeiten für einen wirtschaftlichen Erfolg. Während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass Unternehmen davon profitieren können, wenn sie im Bereich der Digitalisierung gut aufgestellt sind. Nicht jeder Betrieb und jeder Selbstständiger verfügt wie Großunternehmen über eine eigene IT-Abteilung. Freie personelle Kapazitäten für eine langwierige Einarbeitung stehen den Betrieben ebenfalls nicht zur Verfügung. Die Gemeinde Swisttal gibt mit der „digitalen Wirtschaftsförderung“ den Selbstständigen ein Werkzeug an die Hand, das einen schnellen Einstieg in das digitale Arbeiten ermöglicht. Das Angebot steht kostenlos zur Verfügung. „Die Gemeinde Swisttal ist geprägt durch kleinere und mittelständische Unternehmen. Die Schnelllebigkeit bei der Entwicklung und Veränderung digitaler Prozesse ist eine besondere Herausforderung, daher freue ich mich, dass wir eine neue Möglichkeit zur Förderung des digitalen Arbeitens anbieten können“, sagt Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner.

 

Die neue Online-Plattform ermöglicht den schnellen Einstieg ins digitale Arbeiten und die Etablierung neuer Systeme. Unter https://www.digitalekommune.com/swisttal finden Unternehmer und Selbstständige praktische Hilfe zur Selbsthilfe. Über eine digitale Lernplattform erhalten sie fundierte Informationen und die Werkzeuge für mobiles Arbeiten von einem Expertennetzwerk. "Die Digitale Kommune mit der Lernplattform ist für die Unternehmen vor Ort eine optimale Ergänzung zur persönlichen Unterstützung durch die Wirtschaftsförderung. Die Stärken lokaler Unternehmen und Netzwerke können in Verbindungen mit  den angebotenen Informationen zu Digitalisierungsprozessen unsere Betriebe bei der digitalen Zukunft unterstützen“ sagt Swisttals Wirtschaftsförderer Martin Koenen.

 

Das breitgefächerte Angebot informiert über die passende Hardware und verschiedene Softwarelösungen bis hin zu Präsentationstechniken bei Videokonferenzen. Eine Liste der Händler vor Ort ermöglicht es Interessierten, Support für Hardware und Software aus der Region anzufordern. Eine Übersicht zu Fördermitteln und die Vernetzung mit lizensierten Beratern bieten die Möglichkeit,  Fördermittel in Höhe von bis zu 33.000 Euro zu erhalten.

 

Weitere Informationen unter https://www.digitalekommune.com/swisttal

 

Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderung des Rhein-Sieg-Kreises unterstützt.



PDF erstellen
.