Menü

Suche

Suche

 

Zustand Sportstätten

Sportplätze

Für die Sperrung bzw. Freigabe der Sportplätze sind die jeweiligen Vereine verantwortlich.

Schwimmbad

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule geschlossen!

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule

 

Beethovenjahr 2020

 

Beethovenjahr 2020

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Feuerwehrgerätehaus Buschhoven

- Neubau Fahrzeughalle – Umbau des bestehenden Gebäudes -  

 

Buschhoven. Für ein notwendiges größeres Feuerwehrgerätehaus wurde das zuvor gewerblich genutzte Grundstück Am Fienacker 18 in Buschhoven zur künftigen Nutzung für die Löschgruppe Buschhoven der Freiwilligen Feuerwehr Swisttal erworben. Zu diesem Zweck ist sowohl ein Umbau des bestehenden Gebäudes als auch der Neubau einer Fahrzeughalle vorgesehen. Das Grundstück Am Fienacker wurde neben der dort gegebenen Flächengröße auch deswegen erworben, weil es aufgrund seiner Lage die Voraussetzungen zur Erreichbarkeit der Einsatzorte aus dem Brandschutzbedarfsplan sicherstellt.

 

Nach der Eigentumsüberschreibung des Gebäudes musste in zeitlicher Hinsicht zunächst ein geeignetes Planungsbüro für das Vorhaben gewonnen werden. Zudem nahm die Sichtung und Bewertung der Gebäudesubstanz einige Zeit in Anspruch. Im Mai 2019 wurde vom Architekturbüro die Planung des Projekts übernommen. Der Bau-, Vergabe- und Denkmalsschutzausschuss beschloss danach in seiner Sitzung am 11.09.2019, die Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung zu beauftragen. Auf Grundlage der vom Architekturbüro durchgeführten Kostenermittlung wurden im Doppelhaushalt 2019/2020 der Gemeinde für die Herrichtung und den Umbau des Gebäudes sowie für den Neubau einer Fahrzeughalle Haushaltsmittel bereitgestellt.

 

Hinsichtlich der Anforderungen an die Gebäude wurde die Leitung der Löschgruppe Buschhoven in die Planung zur Herrichtung und den Umbau des bestehenden Gebäudes sowie zur Erweiterung um eine Fahrzeughalle einbezogen und wird weiterhin beteiligt. Gemeinsam mit der Führung der Löschgruppe hat das Gebäudemanagement der Gemeinde Swisttal den Raumbedarf, die Raumaufteilung und die möglichen Eigenleistungen abgestimmt. Im Rahmen der Gebäudeunterhaltung wurden 2019 Arbeiten an der Heizungsanlage und Dachdeckerarbeiten durchgeführt. Notwendige Abstimmungsgespräche mit der Bauaufsicht des Rhein-Sieg-Kreises mussten aufgrund der Corona-Pandemie verschoben werden und konnten erst Anfang Juni erfolgen.

 

Nach der Kostenschätzung des beauftragten Architekten belaufen sich die Herstellungskosten für den Umbau des Gebäudes auf rund 348.000 Euro. Die Kosten für den Neubau einer Fahrzeughalle werden auf rund 373.800 Euro geschätzt. Der Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss wurde in seiner Sitzung am 26.05.2020 informiert, dass für das Projekt Fördermittel über das Förderprogramm „Dorferneuerung 2021“ des Landes Nordrhein-Westfalen genutzt werden sollen. Das vom Ministerium für Heimat, Kommunales Bau und Geleichstellung aufgelegte Förderprogramm beinhaltet einen „Sonderaufruf Feuerwehrgerätehäuser in Dörfern 2021“.



PDF erstellen
.