Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl
Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Energieberatung am 16. 01.2020 in Wachtberg

Gas oder Strom wird teurer? Anbieterwechsel prüfen!

Tipps für die Suche nach dem passenden Tarif am 16. Januar in Wachtberg

 

Viele Stromanbieter werden zum Jahreswechsel steigende Umlagen und Netzentgelte zum Anlass nehmen, ihre Preise zu erhöhen. Auch beim Gas kann es zu Verteuerungen kommen. Die Verbraucherzentrale NRW rät deshalb, gerade jetzt alle Schreiben von Energieanbietern sorgfältig zu lesen. „Informationen zu Preiserhöhungen sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen, sondern manchmal geradezu versteckt“, berichtet Dipl.‑Ing. Waltraud Clever, Energieberaterin für die Verbraucherzentrale NRW. „Transparente Informationen zu Preiserhöhungen sind zwar vorgeschrieben – daran halten sich aber leider nicht alle Anbieter.“ Steigt der Preis, sollten Verbraucher einen Anbieterwechsel prüfen. „Bei jeder Preiserhöhung haben Kunden ein Sonderkündigungsrecht bis zum Tag, an dem die Erhöhung in Kraft tritt. Und wer in der Grundversorgung ist, kann sowieso immer mit einer Frist von zwei Wochen kündigen“, erklärt Clever. Sie plädiert dafür, die Chancen zu nutzen, denn: „Mit einem Stromtarifwechsel können viele Haushalte über hundert Euro pro Jahr sparen. Bei Gas ist es in der Regel noch deutlich mehr.“

 

Tipps, worauf beim Umstieg zu achten ist und Unterstützung beim Anbieterwechsel erhalten Ratsuchende von Dipl.-Ing. Waltraud Clever von der Verbraucherzentrale NRW bei der Energieberatung am Donnerstag, den 16. Januar 2020, von 14.00 Uhr bis 17.45 Uhr in Raum U8 im Rathaus der Gemeinde Wachtberg. Auch bei Fragen zu allen anderen Energiethemen steht Waltraud Clever an diesem Tag als kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Die Energieberatung am 16. Januar steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg offen. Die Beratung dauert 45 Minuten und ist dank Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Ansprechpartner ist der interkommunale Klimaschutzmanager Tobias Gethke unter Telefon: 02222/945-285 oder tobias.gethke@stadt-bornheim.de.



PDF erstellen
.