Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl

Beethovenjahr 2020

 

Beethovenjahr 2020

 

Veranstaltungskalender

 

November 2019
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03.
04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.
25. 26. 27. 28. 29. 30.

 

Die nächsten Termine...

Freitag, 15.11.2019

Alttext

Bürgerverein Essig:
Spieleabend

Alttext

KG Buschhoven:
Mitsingabend / Proklamation

Alttext

Schule am Burgweiher:
Bundesweiter Vorlesetag an Schulen

Alttext

VHS Meckenheim Rheinbach Swisttal mit Wachtberg:
Grundlagen in Buchführung für Existenzgründer und Gewerbetreibende, Um Anmeldung wird gebeten

Alttext

Ökumenische Hospizgruppe e.v. Rheinbach-Meckenheim-Swisttal:
Gesprächsgruppe für verwaiste Eltern. Um vorherige Anmeldung bei Irmela Richter: 0172- 209107 wird gebeten

Samstag, 16.11.2019

Alttext

AWO Swisttal:
Jahresabschlussfeier

Alttext

Damenkomitee Rotkehlchen / Karnvealsgesellschaft:
Proklamation

Alttext

Seniorenbüro Swisttal:
"Sicherheit für Senioren"

Alttext

VHS Meckenheim Rheinbach Swisttal mit Wachtberg:
"Aktives Zuhören" ist lernbar. Die Gebühr beträgt 36,60 Euro, ab 10 Personen 29,40 Euro. Um Anmeldung wird gebeten

Alttext

VHS Meckenheim Rheinbach Swisttal mit Wachtberg:
Grundlagen in Buchführung für Existenzgründer und Gewerbetreibende. Um Anmeldung wird gebeten

Sonntag, 17.11.2019

Alttext

Gemeinde Swisttal:
Orgelkonzert

Alttext

Ortausschuss Buschhoven:
Volkstrauertag / Kranzniederlegung

Alttext

Ortausschuss Morenhoven e.V.:
Gedenkzeremonie zum Volkstrauertag

Alttext

Ortausschuss Odendorf:
Die Gedenkfeier zum Volkstrauertag beginnt um 10.00 Uhr mit der heiligen Messe

Alttext

Ortsausschuss Morenhoven:
Sankt-Martins-Umzug mit anschießender Tombola und Verteilung der Wecken

Alttext

VHS Meckenheim Rheinbach Swisttal mit Wachtberg:
Grundlagen in Buchführung für Existenzgründer und Gewerbetreibende. Um Anmeldung wird gebeten

Alttext

ev./kath. Kirche:
Taizé Andacht

Alttext

kath. Kita:
Kinderkleiderbörse

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Erarbeitung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) für die Gemeinde Swisttal

Tragen Sie zur zukünftigen Entwicklung der Gemeinde Swisttal bei!

 

Nutzen Sie die Möglichkeit aktiv an der Erarbeitung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK) mitzuwirken und die zukünftige Entwicklung Ihres Ortes mitzugestalten.

 

Wo sehen Sie Stärken und Schwächen in Ihrem Ort? Welche Veränderungen wünschen Sie sich? Diese und weitere Fragen zur zukünftigen Entwicklung Swisttals möchten wir gerne gemeinsam in Form von drei Bürgerwerkstätten für die Teilräume Heimerzheim, Buschhoven und Odendorf mit Ihnen erarbeiten.

 

Der Auftakt zu den Bürgerwerkstätten wird in Swisttal-Heimerzheim stattfinden.

 

Zu Beginn des nächsten Jahres sind zwei weitere Veranstaltungen in Buschhoven und Odendorf geplant. Im Rahmen dessen soll auch die Ortskernentwicklung in Buschhoven zur Etablierung eines DORV-Ladens aufgegriffen und fortgeführt werden.

 

Die Heimerzheimer Bürgerinnen und Bürger sowie auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur gemeinsamen Erarbeitung des ISEK für den Teilraum Swisttal-Heimerzheim eingeladen:

 

am Dienstag, den 26. November 2019 ab 18:00 Uhr

in der Aula der Georg-von-Boeselager Schule

in Swisttal-Heimerzheim

 

Moderiert wird die Veranstaltung von den Projektleitern der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (DSK) Bonn, Herrn Nickmann und Herrn Horstkötter.

 

 

Wozu ist ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (kurz ISEK) da?

 

Zum Ende des vergangenen Jahres hat die Gemeinde Swisttal, gemeinsam mit der DSK, den Erarbeitungsprozess des ISEK für verschiedene Teilräume Swisttals begonnen.

 

In der Sitzung vom 06. Juni 2019 beschloss der Planungs- und Verkehrsausschuss die Durchführung der Bürgerbeteiligungen für die drei großen Teilräume Heimerzheim, Buschhoven und Odendorf. Denn insbesondere in den drei großen Orten der Gemeinde zeichnen sich infrastrukturelle Veränderungen ab.

 

Ziel ist es zum einen den strukturellen Wandel - aufgrund demografischer, gesellschaftlicher ökologischer und wirtschaftlicher Veränderungen - in den einzelnen Orten langfristig und nachhaltig steuern zu können. Hierzu zählen unter anderem die Sicherung der Daseinsvorsorge in sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht sowie die Aufenthaltsqualität. Zum anderen wird den Kommunen erst durch ein Integriertes Handlungskonzept der Zugang zu den Mitteln der Städtebauförderung gewährt. Damit stellt ein ISEK für die Gemeinde Swisttal, nicht nur aus entwicklungsperspektivischer, sondern auch aus haushälterischer Sicht, eine bedeutende Chance für die Umsetzung verschiedenster Maßnahmen im Gemeindegebiet dar. Ein erster Förderantrag ist für die kommende Förderperiode im September 2020 geplant.

 

Das ISEK ist dabei als ganzheitlicher Planungsansatz zu verstehen, der eine gemeinschaftliche Aufgabe darstellt. Die Handlungsfelder sowie die Maßnahmen und Projekte, die das zukünftige Entwicklungskonzept aufgreift, betreffen unterschiedliche Themenfelder. Angesprochen werden deshalb nicht nur Anwohnerinnen und Anwohner, sowie Immobilieneigentümerinnen und Eigentümer sondern auch EinzelhändlerInnen, Gewerbetreibende sowie VertreterInnen aus Vereinen, Kammern, Kirchen, Verbänden, Initiativen und anderen Interessensvertretungen.

 

Für Fragen zum Ablauf der kommenden Veranstaltung in Heimerzheim oder allgemein zum Thema „ISEK“ sowie bei Fragen zum „DORV-Projekt“ in Buschhoven stehen Ihnen folgende Mitarbeiterinnen aus dem Fachbereich III (Gemeindeentwicklung) zur Verfügung:

 

Frau Nicole Eichmanns, Tel.: 02255 / 309-621, Nicole.Eichmanns[ät]Swisttal.de

Frau Melina Dülberg, Tel.: 02255 / 309-618, Melina.Duelberg[ät]Swisttal.de

 

Bürgerwerkstatt



PDF erstellen
.