Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl
Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Kostenlose Energieberatung in der Klimaregion Rhein-Voreifel geht weiter

Linksrheinische Kommunen und Verbraucherzentrale NRW geben wieder Tipps zum Energiesparen

 

Von Oktober 2019 bis März 2020 geht die interkommunale Energieberatung in der Klimaregion Rhein-Voreifel in die nächste Runde. Monatlich wechselnd im Rathaus einer der sechs Kommunen Alfter, Bornheim, Meckenheim, Rheinbach, Swisttal und Wachtberg können sich Bürgerinnen und Bürger  erneut mit individuellen Fragen zu sämtlichen Energiethemen an Dipl.-Ing. Waltraud Clever, Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, wenden. Mögliche Beratungsthemen sind etwa:

 

  • Heizung und Warmwasser,
  • Nutzung erneuerbarer Energien,
  • Altbausanierung,
  • Energiesparen beim Neubau,
  • Fördermittel,
  • gesundes Raumklima,
  • Strom sparen
  • und alle weiteren Themen des privaten Energieverbrauchs.

 

Die nächste Energieberatung findet am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 von 14.00 Uhr bis 17.45 Uhr in Raum 901 im Rathaus der Stadt Bornheim statt. Die weiteren Beratungstermine sind:

 

Rathaus Rheinbach

21. November 2019,

Rathaus Alfter

19. Dezember 2019,

Rathaus Wachtberg

16. Januar 2020,

Rathaus Swisttal

13. Februar 2020,

Rathaus Meckenheim

26. März 2020.

 

Sämtliche Beratungstermine stehen jeweils allen Bürgerinnen und Bürgern der Klimaregion Rhein-Voreifel offen. Eine Anmeldung zur Energieberatung ist erforderlich. Ansprechpartner ist der interkommunale Klimaschutzmanager Tobias Gethke unter 02222/945-285 oder tobias.gethke@stadt-bornheim.de. Eine Beratung dauert 45 Minuten, ist individuell auf jeden Ratsuchenden zugeschnitten, anbieterunabhängig und dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie kostenfrei.



PDF erstellen
.