Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl
Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Dankeschön-Abend für Sammler

- Rekord-Ergebnis der Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Swisttal -

Ludendorf. Über 60 ehrenamtliche Sammler haben im vergangen Herbst erneut die jährliche Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den Swisttaler Ortschaften durchgeführt. Mit dem Sammlungsergebnis im Jahr  2018  in Höhe von 12.557,10 Euro wurde sogar das Ergebnis des Vorjahres in Höhe von 11.068,11 Euro übertroffen. Bei einem Dankeschön-Abend im Swisttaler Rathaus bedankte sich Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner für das große Engagement. Dabei wurden Bilder von der Studienfahrt nach Verdun gezeigt, die einige Sammler im September 2018 auf Einladung des Volksbundes unter Leitung von Peter Baus, Stabshauptmann a.D., unternommen hatten.

 

„Die Swisttaler Bürgerinnen und Bürger unterstützen die Wahrnehmung der Aufgaben  des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge beständig mit ihren Spenden. Sie alle zeigen damit, wie wichtig Ihnen die Erhaltung der Kriegsgräberstätten und insbesondere die Pflege der Gedenkkultur und die Friedensarbeit des Volksbundes ist. Im Namen der Gemeinde Swisttal danke ich allen Bürgerinnen und Bürgern, die gespendet haben und den ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammlern für Ihren engagierten Einsatz und hoffe, dass viele von Ihnen sich auch im Jahr 2019 wieder an der Haus- und Straßensammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge beteiligen“, sagte Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner.

 

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge sammelt jedes Jahr Spenden, um die Pflege und Instandhaltung der Kriegsgräberstätten weiterhin zu ermöglichen. In rund 100 Ländern der Welt gibt es Deutsche Kriegsgräber. Zurzeit befinden sich circa 840 Kriegsgräberstätten in  45 Ländern mit über 2,7Millionen Toten in direkter Obhut des Volksbundes. Die Pflege und Instandhaltung in den übrigen Ländern erfolgt durch deutsche Vertretungen vor Ort in Abstimmung mit dem Volksbund. In Workcamps sowie in  den Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten des Volksbundes kommen jedes Jahr Tausende junger Menschen aus ganz Europa zusammen. Auf Kriegsgräberfriedhöfen und Gedenkstätten lernen sie, dass der Erhalt von Demokratie, Meinungsfreiheit, Menschenrechten und Frieden Einsatz und persönliches Engagement erfordern. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge leistet damit einen entscheidenden Beitrag in der Jugend- und Bildungsarbeit und für ein friedvolles Miteinander.

 

VDK Dankeschön-Abend

 



PDF erstellen
.