Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl
Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Swisttaler Kinotage 2018/2019 starten am 28.12.2018

Ludendorf. Der Kinder- und Jugendring Swisttal und die Gemeinde Swisttal laden im Winter 2018/2019 wieder zu spannenden Kinoabenden für Kinder, Jugendliche, Familien und Filmbegeisterte ein. Vom 28.Dezember 2018 bis zum 15. März 2019 werden in den zehn Swisttaler Orten Filmvorführungen stattfinden. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Tüte mit frisch zubereitetem Popcorn und ein Getränk sind für einen Euro erhältlich.

 

Im Vorfeld wurden die Lieblingsfilme der Kinder und Jugendlichen in einer Umfrage an den Swisttaler Schulen ermittelt. Das Programm der 3.Swisttaler Kinotage entspricht ebenso wie in den vorangegangenen Jahren wieder der Auswahl der jungen Kinofreunde. „Ich freue mich, dass wir in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendring wieder ein abwechslungsreiches Programm mit den Lieblingsfilmen der Kinder anbieten können“, sagte Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner. „Nach den Kinotagen in den vergangen Jahren haben wir unsere erfolgreiche Kooperation fortgesetzt und freuen uns erneut auf zahlreiche Besucher“, sagte Karl-Heinz Müller, Vorsitzender des Kinder- und Jugendrings Swisttal.

 

Die 3. Swisttaler Kinotage starten am Freitag, den 28.12.2018, im Ollheimer Dorfhaus, Kanalstraße 1. Der Film erzählt die Geschichte einer Familie, die dem Glück nachjagt und vor allem der Hexe Baba Yaga, die die gesamte Familie in Monster verwandelt hat.

 

Im Jahr 2019 wird die Veranstaltungsreihe mit einem Kinoabend am Freitag, den 04.01.2018, im Dorfhaus Straßfeld, Antoniusstraße 115, fortgesetzt. Der siebenjährige Tim entdeckt, dass das Baby, das seit kurzem zu seiner Familie gehört, sich sehr seltsam und verdächtig verhält, sobald die Erwachsenen nicht anwesend sind und kommt einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur.

 

Ein tierisches Abenteuer können Kinofreunde am Sonntag, den 13.01.2019, im Dorfsaal Morenhoven, Swiststraße 97, erleben. Die elfjährige Lilli kann mit Tieren sprechen und muss einem Tierdieb das Handwerk legen, der sogar ein Elefantenbaby aus dem Zoo entführt.

 

In der Mensa der Sekundarschule Heimerzheim, Blütenweg 10, wird am Freitag, den 25.01.2019, die Geschichte der Schüler George Beard und Harold Hutchins gezeigt, die den kinderhassenden Direktor der Schule hypnotisieren und ihn bei dieser Gelegenheit in einen besseren Menschen transformieren wollen. So nimmt Direktor Krupp die Identität eines Kinder liebenden und Windeln tragenden Superhelden an.

 

In der Alten Schule in Dünstekoven, Waldstraße 1, können Filmbegeisterte am Sonntag, den 03.02.2019, die Erlebnisse einer kleinen, 127 Jahren jungen Hexe sehen, die ihr Können unter Beweis stellen will und sich mit ihrem sprechenden Raben auf den Weg macht, um herauszufinden, was es bedeutet eine gute Hexe zu sein.

 

Am Freitag, den 15.02.2019, können Besucher im Josef-Bienentreu-Haus, Klosterstraße 13, in Essig die Abenteuer eines kleinen Hasens namens Peter und seiner Freunde miterleben, die mit dem Besitzer eines Gemüsegartens um dessen Gemüse und die Zuneigung der tierlieben Nachbarin kämpfen.

 

Im Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde in Buschhoven, Toniusstraße 5, wird am Sonntag, den 17.02.2018, ein spannender Film gezeigt. Der alleinerziehende Graf Dracula will seine Tochter Mavis vor Menschen beschützen und eröffnet ein Hotel für Monster. Als sich jedoch ein Sterblicher ins Hotel einschleicht, drohen seine gut gemeinten Pläne zu scheitern.

 

Im Dorfhaus Odendorf, Bendenweg 1, können Kinofreunde am Freitag, den 08.03.2019, einen spannenden und witzigen Film mit Gru, Lucy, den drei Mädchen Agnes, Edith und Margo sowie den Minions erleben. Sie müssen den Machenschaften des Schurken Balthazar Bratt Einhalt gebieten.

 

Weiter geht es mit einem Film am Sonntag, den 10.03.2019, im Dorfhaus Miel, Bonner Straße 16, der die Geschichte einer Superheldenfamilie erzählt. Helen arbeitet für eine Kampagne, die das Image der Helden verbessern soll. Ihr Mann Bob muss sich nun um die Erziehung der Kinder, die Teenager Violetta und Robert und das Baby Jack kümmern, wobei Streitigkeiten entstehen. Als Helen jedoch einer Verschwörung auf die Spur kommt, die das Leben aller Supermenschen bedroht, muss sich die Familie zusammenraufen, um sich der Gefahr entgegen zu stellen.

 

Zum Abschluss der Kinoreihe wird im Dorfhaus Ludendorf, Ollheimer Straße 10, am Freitag, den 15.03.2018, ein Abenteuerfilm gezeigt. Der Junge Jim und sein Freund Lukas, der Lokomotivführer ist, brechen mit der Lokomotive „Emma“ zu einer Reise auf.

 

Die Kinotage werden erneut von der Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln im Rhein-Sieg-Kreis gefördert.

 

Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen finden Sie in Kürze in den Programmheften.

 

Kinotage: Vorstellung

Petra Kalkbrenner, Kirsten Felgner von der Städte- und Gemeindenstiftung der Kreissparkasse Köln, Christina Bartsch Filialdirektorin der Kreissparkasse Köln in Heimerzheim und Karl-Heinz Müller, Vorsitzender des Kinder- und Jugendrings Swisttal e.V.



PDF erstellen
.