Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl

Volksbegehren "G9 jetzt"

 

 

Zustand Sportstätten

Sportplätze

Sportplatz Buschhoven frei!

Buschhoven

Sportplatz Dünstekoven gesperrt!

Dünstekoven

Sportplatz Heimerzheim frei!

Heimerzheim

Sportplatz Odendorf frei!

Odendorf

Schwimmbad

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule geöffnet!

Lehrschwimmbad Georg von Boeselager-Schule

Bitte beachten Sie: Wegen der Weihnachtsferien ist das Schwimmbad ab dem 23.12.2017 bis zum 07.01.2018 geschlossen!

 

Veranstaltungskalender

 

Dezember 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03.
04. 05. 06. 07. 08. 09. 10.
11. 12. 13. 14. 15. 16. 17.
18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.
25. 26. 27. 28. 29. 30. 31.

 

Wetter

Keine Warnung
Keine Unwetterwarnung für den Rhein-Sieg-Kreis

(10.10.2017 - 08:00 Uhr)
© Deutscher Wetterdienst

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Einweihung und Übergabe des neuen Montessori-Kindergartens

Buschhoven. In der Straße „Am Fienacker“ ist innerhalb eines Jahres die neue Kindertagesstätte errichtet worden. Träger der Einrichtung ist die Elterninitiative Montessori-Kinderhaus „Sonnenstrahl“ Buschhoven e.V. Nach dem Einzug in das neue Gebäude Anfang Oktober 2017 feiert die Einrichtung anlässlich des Herbstfestes nun die offizielle Übergabe und Einweihung des Kindergartens. „Ich freue mich, gemeinsam mit Ihnen die heutige Einweihung des neuen Montessori-Kindergartens zu feiern, denn Kinder sind unsere Zukunft. Dem Vorstand, den Eltern und dem Kindergartenteam danke ich für die Bereitschaft die Trägerschaft für den Kindergarten zu übernehmen sowie für die angenehme und konstruktive Zusammenarbeit und Ihren engagierten Einsatz“, sagte Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner.

Insgesamt 45 Kinder, davon acht unter drei Jahren, werden seit dem Umzug in der Kindertagesstätte betreut. Das Betreuungsangebot von bisher einer Gruppe konnte um eine weitere Gruppe mit 14 über drei jährigen Kindern und sechs unter drei jährigen Kindern erweitert werden. Für die Kinder wurde eine moderne, barrierefreie und landschaftlich schön gelegene Kindertagesstätte geschaffen.

Die dreigliedrige farbliche Gestaltung der Fassade entspricht der räumlichen Aufteilung des Hauses. Im südlichen Teil des Gebäudes mit weißer Fassadenfarbe befinden sich Gruppen- und Differenzierungsräume mit den zugehörigen Nebenräumen. Im nördlichen Teil des Gebäudes mit beigefarbener Außenfassade sind Mehrzweckräume, Küche, Büro und Sanitäranlagen angeordnet. Der Eingangsbereich in der Mitte ist mit einem Aufzug und einer Geschosstreppe ausgestattet. Der Eingangsbereich bietet einen Zugang zum Garten und ist optisch durch eine Holzfassade gekennzeichnet. Große Freiflächen in beiden Etagen bieten den Kindern viel Raum zum Spielen. Der Fahrstuhl ermöglicht den barrierefreien Zugang der ersten Etage. Geheizt wird das Gebäude mit einer energetisch modernen Luft/Wasser-Wärmepumpe.

Die Innenräume sind ebenfalls nach einem Farbkonzept gestaltet. Als Grundstimmung wurde in Abstimmung mit dem Montessori Kinderhaus das Spektrum mit hellen Frühlingsfarben gewählt. Die Planung für den Neubau erfolgte durch das Bornheimer Architektenbüro CONCAVIS. Während der Bauphase begleitete das Architekturbüro Fuss aus Euskirchen das Projekt.

Im Montessori – Kinderhaus „ Sonnenstrahl“ werden zwei Gruppen mit insgesamt 45 Kindern betreut. Das Erdgeschoss, in dem die „Wiesengruppe“ -die aus 8 U3 Kindern und 13 Ü3 Kindern besteht- untergebracht ist, bietet insgesamt eine Nutzfläche von 198 m². Die Kinder werden von drei Erzieherinnen und einer Heilerziehungspflegerin betreut. Die „Wolkengruppe“ besteht aus 24 Ü3 Kindern und nutzt die Räume im Obergeschoss, wo eine Nutzfläche von 202 m² zur Verfügung steht. Die Kinder der „Wolkengruppe“ werden von zwei Erzieherinnen sowie einer Heilerziehungspflegerin bis zu ihrem Schuleintritt begleitet. Alle Kinder können das Kinderhaus durch das teiloffene Konzept über beide Etagen nutzen und die neuen Möglichkeiten entdecken. Die Außenfläche ermöglicht den Kindern auf 1150 m² weitere Spielmöglichkeiten.

„“ Hilf mir, es selbst zu tun!“ - dieses Zitat von Maria Montessori ist in unserem Konzept fest verankert und gehört zu unserem Leitbild. Im Falle des Neubaus trifft das nicht nur auf die Kinder und Mitarbeiter zu, sondern vor allem auf die Eltern. Angefangen bei der Planung, über den Umzug und die Ausstattung und Gestaltung des Kinderhauses innen, wie außen! Soviel Zeit und Arbeit, wie die Eltern in Eigeninitiative in den letzten Monaten (teilweise Jahren) geleistet haben, zeigt, dass wir das ALLE leben, UNSEREN Kindern vorleben. Nach anfänglichen „Startschwierigkeiten“ und auch anfänglicher Trauer bei den Kindern wegen des Abschieds vom alten Kinderhaus, haben sich die Kinder inzwischen gut eingelebt und erfreuen sich zum Beispiel besonders an dem dazu gewonnenen Bewegungsraum mit Kletterwand und Schaukelvorrichtung. Eine Bereicherung ist auch der „Essraum“, in dem die Kinder beider Gruppen sich über das gleitende zweite Frühstück freuen, mit ihrer Gruppe Mittagessen oder am Nachmittag zum Nachmittagssnack zusammen sitzen. Auch an das Wohl der Mittarbeiter wurde gedacht und so gibt es nun einen eigenen Personalraum für eine Pause“, sagt Yvonne Mißfeld, Leiterin der Kindertageseinrichtung.

„Wir alle freuen uns, wie schön unser neues Kinderhaus und auch der Außenbereich schon geworden ist und danken allen Spendern und Helfern für die tatkräftige Unterstützung bei der Realisierung unseres gemeinsamen Projektes“, sagte Daniela Hildebrandt vom Vorstand der Elterninitiative.
 

Kindergarten Buschhoven - Bild 1

 

Kindergarten Buschhoven - Bild 2



PDF erstellen
.