Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl

Wahlen / Abstimmungen

 

Landtagswahl 14.05.17

 

Volksbegehren "G9 jetzt"

 

Wahl- bzw. Abstimmungsschein beantragen

Wahl- bzw. Abstimmungsschein beantragen

 

Veranstaltungskalender

 

Februar 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02. 03. 04. 05.
06. 07. 08. 09. 10. 11. 12.
13. 14. 15. 16. 17. 18. 19.
20. 21. 22. 23. 24. 25. 26.
27. 28.

 

Wetter

Keine Warnung
Keine Unwetterwarnung für den Rhein-Sieg-Kreis

(19.02.2017 - 12:45 Uhr)
© Deutscher Wetterdienst

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Dank an Swisttaler Flüchtlingshelfer

Straßfeld. Auf Einladung der Gemeinde fanden sich ca. 70 ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger der Swisttaler Flüchtlings-Helferkreise im Dorfhaus Straßfeld zu einem Dankeschön-Abend ein. „ Als Verwaltung sind unsere Aufgaben klar umgrenzt; sie umfassen in erster Linie Unterbringung und Versorgung, die zu gewährleisten sind. Integration zu gestalten, ist eine Gesellschaftsaufgabe, die nicht allein vom Staat und von uns als Verwaltung bewerkstelligt werden kann. Hierzu braucht es Impulse und Initiative aus der Gesellschaft, das Engagement der Bürgerschaft. Nur gemeinsam können wir –Schritt für Schritt eine Gesellschaft formen, in der sich alle wiederfinden, sich mit Respekt und Toleranz begegnen und miteinander leben“, sagte Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner in ihrer Dankesrede.

Die Bürgermeisterin dankte den Helfern, die als Paten, Ratgeber, Begleiter, Zuhörer, Tröster, Dolmetscher, Mentoren und Unterstützer tätig sind. „Sie tun das mit viel Engagement, viel Elan, viel Geduld und unter Einsatz ihrer Freizeit. Sie bringen sich ein, um Flüchtlinge in unserer Gemeinde aufzunehmen, ihnen eine Perspektive zu zeigen und sie zu integrieren, um Sie zu einem Teil unserer Gesellschaft werden zu lassen. Sie zeigen die Stärke unserer Gesellschaft auf, Sie zeigen, dass unsere Gesellschaft offen ist, solange die freiheitlichen demokratischen Grundrechte und Werte beachtet werden. Sie leben vor, was unsere Gesellschaft auszeichnet: Offenheit, gegenseitiger Respekt und Toleranz. Sie mischen sich ein, wenn solche Werte durch Worte verächtlich gemacht werden. Uns sind diese Werte in unserem Zusammenleben wichtig, und wir wissen, dass Demokratie, Freiheit und Toleranz nicht selbstverständlich ist, sondern dies immer wieder gelebt, betont und manchmal auch erkämpft werden muss“, so die Bürgermeisterin weiter.

Der Vorsitzende des Fördervereins Flüchtlingshilfe Swisttal e.V., Eberhard Müller-von der Bank, erhielt von der VR Band Rhein-Erft eine Spende in Höhe von 500 Euro. Der Verein hilft insbesondere bei der schulischen Bildung, Deutschkursen und unterstützt Integrationsmaßnahmen. Antje Dinstühler vom Kommunalen Integrationszentrum des Rhein-Sieg-Kreises erläuterte den Helfern, die Aufgaben, Zuständigkeiten und das Netzwerk des Integrationszentrums. Vom Sozialamt der Gemeinde informierten Fachgebietsleiterin Silke Adamek und Sozialarbeiterin Iris Sauer die Anwesenden über die aktuelle Situation der Flüchtlinge in der Gemeinde und das anstehende Integrationskonzept.

 

Flüchtlingshelfer-Dankeschöneabend



PDF erstellen
.