Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl
Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Bürgerwerkstatt Buschhoven

zur Erarbeitung eines Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK)

 

Nutzen Sie die Möglichkeit, beteiligen Sie sich aktiv an der zukünftigen Entwicklung der Gemeinde Swisttal!

 

Wirken Sie mit an der zukünftigen Gestaltung Ihres Ortes und unterstützen Sie die Erarbeitung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes (ISEK).

 

Wo sehen Sie Handlungsbedarfe in Ihrem Ort? Welche Veränderungen wünschen Sie sich? Ist der Dorfplatz noch attraktiv? Wo halten Sie sich gerne auf und wo nicht? Warum ist das so? Diese und weitere Fragen zur zukünftigen Entwicklung Ihres Ortes möchten wir gerne gemeinsam in Form von drei Bürgerwerkstätten für die Teilräume Heimerzheim, Buschhoven und Odendorf mit Ihnen erarbeiten.

 

Nach einem erfolgreichen Auftakt der Bürgerwerkstatt in Swisttal-Heimerzheim am 26.11.2019 laden wir nun die Buschhovener Bürgerinnen und Bürger sowie auch alle anderen Bürgerinnen und Bürger Swisttals ein: Erarbeiten Sie gemeinsamen mit uns das ISEK für den Teilraum Swisttal-Buschhoven

 

am Dienstag, den 21. Januar 2020 ab 18:00 Uhr

im Pfarrheim der Kirche St. Katharina

in Swisttal-Buschhoven.

 

Moderiert wird die Veranstaltung von den Projektleitern der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH (DSK) Bonn, Herrn Nickmann und Herrn Horstkötter.

 

Im Rahmen des ISEK-Prozesses wird bei der Bürgerwerkstatt Buschoven unter anderem auch der bisherige Stand zur Ortskernentwicklung und zur Etablierung eines multifunktionalen Nahversorgungszentrums aufgegriffen.

 

Am 12. Februar 2020 folgt eine Bürgerwerkstatt für den Teilraum Swisttal-Odendorf. Im späteren Frühjahr ist außerdem ein Beteiligungsformat für die Jugendlichen der Gemeinde Swisttal als Jugendwerkstatt geplant.

 

Parallel zu den Bürgerwerkstätten besteht des Weiteren für jeden die Möglichkeit der Online-Beteiligung. Durch das einfache platzieren von Stecknadeln an den von Ihnen gewählten Standorten, können Sie uns direkt Ihre Anregungen für den Gesamtraum Swisttal mitteilen. Die Online-Beteiligungsplattform ist erreichbar unter isek-buergerbeteiligung.swisttal.de

 

Wozu dient ein Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (kurz ISEK)?

 

Zum Ende des vergangenen Jahres hat die Gemeinde Swisttal, gemeinsam mit der DSK, den Erarbeitungsprozess des ISEK für verschiedene Teilräume Swisttals begonnen.

 

Aufgabe eines ISEK ist es die vielfältigen Entwicklungen und Veränderungen sowie die verschiedenen Interessenslagen in den Orten der Gemeinde Swisttal zu einem strategischen Entwicklungskonzept, insbesondere für die größeren Ortsteile Heimerzheim, Buschhoven und Odendorf, zusammenzuführen. Zugleich soll das Gemeindeentwicklungskonzept fortgeschrieben werden, das alle Ortsteile der Gemeinde aufgreift.

 

Das ISEK ist dabei als partizipativer Planungsansatz zu verstehen, der eine gemeinschaftliche Aufgabe darstellt. Die Handlungsfelder sowie die Maßnahmen und Projekte, die das zukünftige Entwicklungskonzept aufgreift, betreffen unterschiedliche Themenfelder. Angesprochen werden deshalb nicht nur Anwohnerinnen und Anwohner, sowie Immobilieneigentümerinnen und Eigentümer sondern auch EinzelhändlerInnen, Gewerbetreibende, Jung und Alt, VertreterInnen aus Vereinen, Kammern, Kirchen, Verbänden, Initiativen und anderen Interessensvertretungen sowie weitere Interessierte und engagierte Bürger.

 

Aufgrund der Fördermöglichkeiten stellt ein ISEK nicht nur aus entwicklungsperspektivischer Sicht, sondern auch aus haushälterischer Sicht, eine bedeutende Chance für die Umsetzung verschiedenster Maßnahmen im Gemeindegebiet dar. Ein erster Förderantrag ist für die kommende Förderperiode im September 2020 geplant.

 

Haben Sie Fragen zum Ablauf der kommenden Veranstaltung in Buschhoven, allgemein zum Thema „ISEK“ oder zum „DORV-Projekt“? Dann stehen Ihnen Frau Eichmanns und Frau Dülberg aus dem Fachbereich III Gemeindeentwicklung gerne zur Verfügung: Online-Beteiligung.ISEK@Swisttal.de

 

Telefonischer Kontakt:

Frau Nicole Eichmanns, Tel.: 02255 / 309-621

Frau Melina Dülberg, Tel.: 02255 / 309-618

 

Bürgerwerkstatt



PDF erstellen
.