Menü

Suche

Suche

Designauswahl

Designauswahl

 

Veranstaltungskalender

 

April 2017
<. >. <.. >..
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01. 02.
03. 04. 05. 06. 07. 08. 09.
10. 11. 12. 13. 14. 15. 16.
17. 18. 19. 20. 21. 22. 23.
24. 25. 26. 27. 28. 29. 30.

 

Sie sind hier: www.Swisttal.de
.

Informationen U18-Wahl zur Landtagswahl in NRW

Was ist U 18?

Bei der U18-Landtagswahl können junge Menschen bis 18 Jahre neun Tage vor der Landtagswahl ihre Stimme abgeben. Die Abläufe sind insoweit leicht verändert, indem die Wahllokale überall eingerichtet werden können, wo sich Kinder und Jugendliche aufhalten. In Swisttal beteiligt sich die Jugendfeuerwehr ebenfalls an der U18-Wahl und richtet in den Feuerwehrgerätehäusern die Wahllokale her. In Swisttal-Essig ist das Josef-Bienentreu-Haus als Wahllokal vorgesehen. Im Vorfeld der Wahl finden Aktionen der politischen Bildung statt, die von der Katholischen Jugendagentur gemeinsam mit Jugendlichen initiiert und organisiert werden.

Was sind die Ziele von U18?

Die U18-Wahl möchte darauf aufmerksam machen, dass junge Menschen in der Lage sind, sich eine eigene Meinung zu bilden. Auch wenn sie noch nicht „offiziell“ wählen dürfen, ist es wichtig, dass Politiker sich für ihre Interessen einsetzten. Die U18-Wahl ist ein guter Anlass, um gemeinsam über politische Inhalte und Programme ins Gespräch zu kommen. Kinder und Jugendliche sollen unterstützt werden, Politik zu verstehen, Unterschiede in den Partei- und Wahlprogrammen zu erkennen und Wahlversprechen der Politiker zu hinterfragen. Gleichzeitig soll die Meinung der Kinder und Jugendlichen erfragt und ihre Erwartungen an die Politik herausgearbeitet werden.

Weiteres

Die Georg-von-Boeselager Schule behandelt die U18-Wahl im Unterricht. Die Schüler gestalten außerdem sowohl künstlerisch z.B. als Einhorn, oder auch technisch z.B. als Weltraumstation anspruchsvolle Wahlurnen. Weitere Wahlurnen werden in den Offenen Jugendtreffs von den Kinder- und Jugendlichen hergestellt.

Von den Kindern und Jugendlichen wurde in den Offenen Jugendtreffs gemeinsam mit Kommunalpolitikern ein Fragebogen mit 18 Fragen entwickelt, der den bei der Landtagswahl antretenden Parteien zur Beantwortung übersandt wurde. Die Parteien wurden gebeten, die Fragen mit Ja, Nein oder Vielleicht zu beantworten und lediglich mit einem Satz zu ergänzen. Die Katholische Jugendagentur hat mit ehrenamtlicher Hilfe eine grafische Aufarbeitung der eingehenden Antworten vorgenommen.

Die Auszählung der Stimmen erfolgt im Rathaus in Swisttal-Ludendorf. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer anschließenden Wahlparty grafisch dargestellt. Für den Transport zum Rathaus wird zurzeit durch die Katholische Jugendagentur und weiterer Hilfe von Ehrenamtlichen ein Schuttleservice organisiert.

Weitere Infos unter:



PDF erstellen
.